01

Kinderzahnheilkunde

Kinder sollen einen Zahnarztbesuch als positives Erlebnis erfahren. In unserer Praxis begegnen wir den kleinen Patienten auf Augenhöhe. Die rund 80 qm² große, überschaubare Praxis mit Blick ins Grüne ist ein Platz zum Wohlfühlen. Das moderne und helle Design schafft einen Ort mit freundlicher Atmosphäre. Eine kleine Kinderspielecke im Wartezimmer lässt die Kinder vergessen, beim Zahnarzt zu sein.

Verständnisvoll und mit Einfühlungsvermögen baut Dr. Lukowicz in einem ersten Gespräch Vertrauen zu den Kindern auf. Die seit 1998 zertifizierte Zahnärztin wendet sich den Kindern persönlich zu. Dabei geht Sie nach dem bekannten "Tell - show - do" Prinzip. Bei dieser spielerischen Herangehensweise, wird bei den Kindern Angst abgebaut durch erklären und zeigen. Spiegel dürfen selbst in die Hand genommen werden, Speichelsauger und Luftpuster bzw. Wassersprüher getestet werden.

Auf die kleinen Patienten zugeschnittene Behandlungsmethoden sorgen für eine optimale Versorgung der Kinder. Um diese spielerisch zur Mitarbeit zu motivieren und von der Behandlung abzulenken, bedienen wir uns verschiedener Techniken der Verhaltensführung, die sich an die Hypnose anlehnt. Mit Geschichten gelingt es erstaunlich schnell, kleine Kinder in eine Phantasiewelt hinein zu versetzen, die vom Behandlungsablauf ablenken und das Schmerzempfinden reduzieren. Zudem verspüren die Kinder durch ständigen Körperkontakt ein Gefühl von Ruhe, Sicherheit und Geborgenheit. Um eine kindgerechte Behandlungsatmosphäre herzustellen werden nur positive Begriffe verwendet. Eltern sollten vermeiden im Vorfeld oder während der Behandlung Sätze, wie: "Du brauchst keine Angst zu haben!" oder "Es tut nicht weh!" zu sagen. Sie bewirken meist das Gegenteil. Sie suggerieren beim Kind eher Skepsis.

Für ein kräftiges, bleibendes Gebiss sind gesunde Milchzähne Voraussetzung. Zumal sie auch als Platzhalter eine wichtige Funktion für die neuen Zähne übernehmen. Eine rechtzeitige Behandlung der Milchzähne ist von daher äußerst wichtig. Ab 6 Monaten bietet sich ein erstes Info-Gespräch für die Mütter an. Im Alter von 1 ½ bis 2 Jahren sollte die erste Untersuchung der Kleinkinder erfolgen. Grundsätzlich empfiehlt die Kinderzahnärztin einen halbjährlichen Besuch zur Kontrolle.

Im Rahmen unseres Kinderprophylaxeprogramms bieten wir an:

- Kinderzahnputzschule (Kinder erlernen Putztechniken, welche Zahnbürste ist die richtige für das Kind, wie putze ich die Zahnzwischenräume?
- Infos zur gesunden zahnfreundlichen Ernährung wie auch die richtige Zahnpflege.
- Fissurenversiegelung

Meist entsteht Karies auf den Kauflächen. Um Karies im Vorfeld vorzubeugen, wird bei Kindern die Zahnoberfläche der Backenzähne versiegelt. Kunststoff wird in die kleine Lücken (Fissuren) gefüllt, so dass eine ebene Zahnoberfläche entsteht. Als Fissuren bezeichnet man die Täler, die das Relief der Zahnoberfläche in Längs- und Querrichtung durchziehen. Diese sind schwer selbst durch sehr gute Mundhygienetechniken zu reinigen, aber für Karies verursachende Keime problemlos zugänglich.

Unser Leistungsspektrum umfasst neben unserer Kinderprophylaxe: Kinderfüllungen aus Kunststoff, Milchzahnkronen (konfektionierte, vorgefertigte Kronen), Sportmundschutz und Lückenhalter (festsitzende und herausnehmbare).